- Der Rasierpinsel -
Essentiell für eine gründliche Nassrasur


Wofür brauchst du einen Rasierpinsel ?

Für eine gründliche und schonende Nassrasur ist ein guter Rasierpinsel extrem wichtig. Du benutzt den Pinsel um deinen Rasierschaum aus Rasiercreme oder Rasierseife zu schlagen und um den Schaum dann auf dein Gesicht aufzutragen. Der Rasierschaum weicht deine Barthaare auf und sorgt dafür das sie sich aufstellen und dadurch leichter für die Klinge zu erfassen sind. Deine Haut wird es dir danken, denn gerade empfindliche Haut kann durch eine Rasur schnell gereizt werden, was zu Rötungen, Pickeln und im schlimmsten Fall auch Entzündungen führen kann. Zudem versorgt der Rasierschaum deine Haut mit wichtigen Nährstoffen. Diese hängen von der Wahl deiner Rasierseife oder Rasiercreme ab und können dadurch sehr genau auf deinen Hauttyp abgestimmt werden. Deinen Rasierpinsel benötigst du also um den Rasierschaum aufzutragen. Bei Rasierpinseln gibt es verschiedene Arten von Haartypen, welche verschiedene Eigenschaften aufweisen.

Wie unterscheiden sich Rasierpinsel ?

Bei Rasierpinsel unterscheidet man grundsätzlich zwischen den Haartypen die bei der Herstellung verwendet wurden. Man kann jedoch in zwei große Gruppen unterteilen : Rasierpinsel aus echtem Dachshaar und Rasierpinsel aus synthetischem Haar. Welche Variante besser ist lässt sich nicht eindeutig beantworten denn heutzutage können die synthetischen Haar problemlos mit dem echten Dachshaar mithalten und sind im Punkt Haltbarkeit dem Dachshaar voraus und besonders für Veganer interessant. Schauen wir uns die zwei Haartypen etwas genauer an.

Rasierpinselhaare aus echtem Dachshaar

Bei echtem Dachshaar richtet sich die Bezeichnung nach der Herkunft des Haares. Also von welchem Fellteil das Haar stammt.

Das meist verwendete Haar ist das Stockhaar. Dieses Haar stammt aus dem Unterfell vom Dachs. Da der Dachs dieses Fell dauerhaft trägt ist es immer verfügbar und somit eine häufige Wahl für Rasierpinselhaar. Das Stockhaar wird unter anderem auch Grey Badger oder Pure Badger genannt. Das Stockhaar ist robust und stabil und eignet sich für unempfindliche Hauttypen. Eine alternative dazu sind Schweineborsten, welche jedoch etwas straffer sind.

Der Allrounder unter den Dachshaare ist das Zupfhaar. Es stammt aus den Rückenhaaren vom Dachs und ist weich und elastisch. Es eignet sich für jeden Hauttyp.

Die Spitzenklasse des Dachshaars ist das Silberzupfhaar, auch Silvertip genannt. Dieses Haar stammt aus dem Rückenwinterfell vom Dachs und ist demnach selten, da es nur im Winter wächst. Die Spitzen des Silberzupfhaar sind besonders weich und elastisch und sind deshalb besonders für empfindliche Haut perfekt geeignet. Man erkennt Silvertip Dachshaar an den silbernen Spitzen der Haare.

Synthetisches Rasierpinselhaar

Synthetisches Rasierpinselhaar wird meistens aus Nylonfasern hergestellt und weist ähnliche Strukturen wie Dachshaar auf. Eine Variante des Kunsthaars ist das sogenannte Black Fibre. Sie wurde speziell für die Nassrasur entwickelt und ähnelt der Struktur, Farbe und Festigkeit von Stockhaar. Sie ist besonders stabil und etwas weicher in den Spitzen als ihr Echthaar Vertreter. Die Black Fibre ist besonders langlebig und wird dich lange begleiten und eine gute Alternative zu echtem Stockhaar. Eine weitere Variante ist die Silvertip Fibre®. Sie ist eine in Deutschland erfundene und hergestellte Faser, die dem Silberzupf Haar eines Dachs nachempfunden ist. Die Spitze der Faser ist etwas weicher als beim Dachshaar, in der Mitte jedoch etwas stabiler, was diese Variante perfekt zum Schaum schlagen eignet. Sie ist also die Creme de la Creme der synthetischen Rasierpinselhaare. Auch die weichen Spitzen eignen sich besonders gut für empfindliche Hauttypen.

Pinsel links : Synthetisches Black Fibre Rasierpinselhaar; Pinsel rechts : Echtes Dachs Stockhaar

Wie verwendest du deinen Rasierpinsel ?

Um Rasierschaum aufzuschlagen benötigst du zuerst eine Rasierschale in der du den Schaum herstellst. Alternativ zur Rasierschale genügt auch jede Art kleiner Schale die du Zuhause findest. Gib nun eine etwa Haselnussgroße Menge Rasiercreme in die Schale und befeuchte deinen Pinsel mit Wasser. Wenn du Rasierseife verwendest rasple etwas Rasierseife in deine Schale und gib dann ein paar Tropfen Wasser dazu. Dann schlägst du den Schaum mit kreisenden Bewegungen durch die Rasierschale auf. Du kannst die Konsistenz des Schaums durch die Zugabe von mehr Wasser oder Rasierseife/Rasiercreme nachjustieren wenn der Schaum zu fest oder zu flüssig ist.

Wenn du deinen Schaum erfolgreich geschlagen hast, trägst du ihn mit dem Rasierpinsel auf die Stellen auf die du rasieren möchtest und legst mit der Rasur los.

Wenn du Rasierseife verwendest, die bereits in einer Schale geliefert wurde, kannst du deinen Pinsel alternativ einfach mit Wasser befeuchten, über die Rasierseife streichen und den Schaum direkt auf dein Gesicht auftragen.

Für welchen Rasierpinsel solltest du dich entscheiden ?

Welche der richtige Rasierpinsel für dich ist liegt natürlich in erster Linie an deinem Geschmack. Es gibt eine sehr große Auswahl an verschiedenen Formen und Farben. Entscheide dich am besten für eine Griffform die ergonomisch und gut in der Hand liegt. Dies wird auf Dauer angenehmer für dich sein deine tägliche Rasur zu meistern. Bei der Wahl der Pinselhaare solltest du darauf achten, dass die Haare schonen auf deinen Hauttyp wirken. Bei extrem empfindlicher Haut solltest du zum Beispiel einen Silberzupf Rasierpinsel wählen, um deine Haut nicht zu sehr zu strapazieren. Schaue dir dazu noch einmal den Absatz "Wie unterscheiden sich Rasierpinsel ?" an um das passende Rasierpinselhaar auszuwählen. Ob du nun einen Pinsel aus Echthaar oder Kunsthaar kaufen sollst können wir dir nicht direkt beantworten. Es liegt an deiner Einstellung dazu ob du wirklich echte Tierhaare nutzen möchtest oder eine vegane Alternative bevorzugst. Wir denken, dass die synthetischen Haare in keinster Weise schlechter sind als die Dachshaare und sogar länger haltbar sind und nicht so schnell die Haare verlieren. Somit sind Rasierpinsel mit synthetischen Haaren eine klare Kaufempfehlung von uns!

Sold out

Wir hoffen wir konnten dir einen guten Überblick über den Rasierpinsel und die verschiedenen Formen geben und dich bei deiner Kaufentscheidung unterstützen, denn unser Ziel ist es, dass auch du dich Zuhause mit Stil rasieren kannst! Wenn dir der Artikel geholfen hast teile ihn doch mit deinen Freunden die ebenfalls Liebhaber der klassischsten und männlichsten Form der Rasur sind.

Bärtige Grüße

Dein Beard-Pirate Team